Was tun, um hohen Energiekosten vorzubeugen?

Posted by Marie Kaiser on 29.03.2022 09:30:00

Hohe Energiekosten sind kein neu erfundenes Thema und dennoch war es noch nie so präsent, wie jetzt. Wussten Sie, dass die Strompreise seit 2004 um 69 % gestiegen sind? Dies ist eine enorme Steigerung. Im heuten Blogartikel erfahren Sie, wie Sie den hohen Energiekosten den Kampf ansagen und Ihren Energieverbrauch senken.

Online-Seminare - langweilig und trocken Nicht bei uns. (2)

Was kann hohe Energiekosten bei einer Druckluftanlage verursachen?

Um der Ursache für hohe Energiekosten auf den Grund zu gehen, sollten wir uns zunächst eine Druckluftanlage ansehen. Wie ist diese aufgebaut, welche Komponenten gibt es? Und welche Komponente verursacht prozentual gesehen die meisten Energiekosten? All das und weitere Fragen klären wir nun für Sie.

Eine Druckluftanlage besteht in den seltensten Fällen aus einem einzigen Kompressor. Meist bilden ein oder mehrere Kompressoren und die Druckluftaufbereitung wie Trockner, Filter, etc. eine Druckluftanlage. Mit anderen Worten: Hier müssen wir genauer hinschauen. Denn hohe Energiekosten entstehen immer dann, wenn einzelne Komponenten der Druckluftanlage nicht optimal aufeinander abgestimmt sind, mehr Luft als benötigt produziert wird z.B., wenn Kompressoren im Dauerbetrieb laufen, oder auch dann, wenn die Reinheitsklasse der Druckluft nicht auf die Anwendungsprozesse abgestimmt ist. Was heißt das für den Verbraucher?

Wir stellen immer wieder fest, dass gerade die Missachtung dieser drei Punkte die Ursache für zu hohe Energiekosten sind. Doch eins lässt sich sagen: Hohe Energiekosten sind kein Muss. Nachstehend erklären wir Ihnen, wie Sie zu hohe Energiekosten erkennen und ermitteln können.

Wie kann ich meine Druckluftanlage optimieren und hohe Energiekosten vermeiden?

Wie bereits erwähnt, sollten hohe Energiekosten nicht zum Regelfall werden und da sind sich alle Druckluftexperten einig: Es gibt immer Optimierungspotentiale, die nur darauf warten, umgesetzt zu werden, um hohe Energiekosten zu vermeiden.

Sie glauben gar nicht, wie viel Einsparpotentiale sich in nur einer einzigen Druckluftanlage verbergen. Auch in Ihrer. Wir zeigen Ihnen welche hohe Energiekosten sich vermeiden lassen:

  1. Die Optimale Druckluftanlage.

Wann spricht man eigentlich von der optimalen Druckluftanlage? Dann, wenn alle Komponenten so aufeinander abgestimmt sind, dass die Anforderungen des Druckluftanwenders erfüllt sind und ein reibungsloser, energieeffizienter Anwendungsprozess gewährleistet ist. Aber damit nicht genug. Denn eine optimale Druckluftanlage kann nur dann optimal bleiben, wenn sie in regelmäßigen Abständen kontrolliert und gewartet wird. Nur auf diesem Wege lassen sich unter anderem Leckagen erkennen und minimieren. Ein schöner Nebeneffekt dabei: Hohe Energiekosten werden gleich erkannt und reduziert.

▶ Jetzt an dem kostenlosen Online-Seminar "Druckluftqualitäts- 
und Leckagemessung" teilnehmen.

  1. Nur so viel Luft, wie benötigt, produzieren

Nicht selten laufen Kompressoren dauerhaft auf einem bestimmten Niveau, was wiederum zur Folge hat, dass auch dann Druckluft produziert wird, wenn weniger oder keine Druckluft benötigt wird. Anders gesagt: Druckluft ist teuer. Daher sollten Sie unnötig produzierte Druckluft vermeiden. Welche Technologien Ihnen dabei Unterstützung bieten, zeigen wir im Laufe des Artikels.

  1. Die richtige Reinheitsklasse wählen

Um eine bestimmte Reinheitsklasse zu erreichen, bedarf es der richtigen Druckluftanlage. Je mehr Komponenten in Form von Filtern oder weiterer Druckluftaufbereitung im Einsatz sind, desto höher der Energieverbrauch. Die Folge sind hohe Energiekosten. Daher unser Expertentipp: Ziehen Sie zur Beratung immer einen Druckluftexperten Ihres Vertrauens hinzu, dieser wird Sie dahingehend beraten.

Welcher Kompressor beugt hohe Energiekosten vor?

Der Kompressor ist und bleibt die Hauptkomponente der Druckluftanlage. Allein durch die Größenordnung verbraucht der Kompressor prozentual gesehen die meiste Energie. Er muss aber nicht zwingend der Verursacher für hohe Energiekosten sein. Denn setzt man auf einen energieeffizienten Kompressor, wie beispielweise einen mit VSD Technologie, dann gehören hohe Energiekosten und zu viel produzierte Druckluft der Vergangenheit an. Hier sind die Einsparpotentiale enorm hoch, was Ihnen unsere Druckluftexperten gerne näher erläutern.

Sofern Sie noch Fragen haben oder eine Beratung durch unsere Druckluftexperten wünschen, dann nutzen Sie gerne das untenstehende Kontaktformular. Wir stellen für Sie den Kontakt zu Ihrem Ansprechpartner in Ihrer Region her, damit Sie nicht länger auf hohen Energiekosten sitzen bleiben.

Sie haben Fragen? Dann kontaktieren Sie uns gerne.

Topics: Energieeffizienz + Förderung, Wartung und Service, Energieeinsparung, Energierückgewinnung

Kostenlose Webinare

In 30 Minuten zu mehr Fachwissen mit unseren kostenlosen Online-Seminaren zum Thema Drucklufttechnik.

Jetzt anmelden

Jetzt unseren Blog als Newsletter abonnieren.