Kann man Kompressor-Wärme speichern?

Posted by Daniela Brouwer on 27.06.2024 17:18:43

Die Bedeutung einer effizienten Energienutzung nimmt in der modernen Industrie stetig zu. Die Rückgewinnung der Abwärme von Schraubenkompressoren ist eine einfache Option, um benötigte Energie zu sparen und gleichzeitig umweltschonender zu produzieren.

Produktionsunternehmen können diese Abwärme nicht nur direkt nutzen, sondern mittels Wärmespeicher auch für einen Zeitraum von ca. 24 Stunden speichern. Dies ermöglicht Ihnen eine flexiblere und effizientere Nutzung. Umsetzen lässt sich ein solches Wärmespeicherkonzept denkbar einfach. Im folgenden Artikel möchten wir Sie über die Vorteile dieser Kombination aufklären.

Inhaltsverzeichnis

Was ist Wärmerückgewinnung?

Wie das Wort schon sagt, wird durch den Einsatz einer Wärmerückgewinnung, die durch den Kompressor erzeugte Abwärme zurückgewonnen und für andere Zwecke nutzbar gemacht.

Kompressoren benötigen zur Drucklufterzeugung nämlich sehr viel elektrische Energie. Die gesamte vom Kompressor aufgenommene elektrische Energie wird in Wärme umgewandelt (erster Hauptsatz der Thermodynamik). Diese wird oft ungenutzt in die Umgebung abgegeben. Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Die sonst verlorene Abwärme wird für verschiedene Anwendungen nutzbar gemacht und der Betrieb spart beträchtliche Energiekosten ein. Prominente Beispiele für die Nutzung sind beispielsweise die Beheizung von Räumen oder die Warmwasserbereitstellung.

Hier gibt es zwei Arten der Energierückgewinnung:

  • Abluftwärme
  • und Warmwasserwärme:

Abluftwärme ist hier die abgegebene Wärme über die interne Lüftungsanlage des Kompressors und die Wärme die als Kühlung des Kompressionsprozesses über den Ölkreislauf abgeführt wird kann durch einen Plattenwärmetauscher (Öl / Wasser Wärmeübertrag) zur Verfügung gestellt werden.

Kompressor-Wärme speichern?

Normalerweise wird die Wärme aus der Rückgewinnung direkt einem Prozess zugeführt, wie zum Beispiel der Heizungsanlage oder der Warmwasserbereitung. Was aber, wenn die Wärme erst später, z.B. über Nacht oder am nächsten Morgen als Prozesswärme in der Produktion benötigt wird?
Hier stellt sich schnell die Frage, ob sich die gerade gewonnene Energie auch zur Nutzung zu einem späteren Zeitpunkt speichern lässt.

Die Antwort lautet: Ja, mit einem Wärmespeicher bzw. einem kompletten Thermokit.
Hiermit lässt sich die Energie aus der Wärmerückgewinnung bis zu 24 Stunden speichern und so über diesen Zeitraum nutzen. Der Wärmespeicher, bzw. das Thermo-Kit sind also eine sinnvolle Ergänzung einer klassischen Wärmrückgewinnung. 

 

 

Vorteile der Kombination von Wärmerückgewinnung und Speicher: 

Tabelle: Vorteile der Kombination von Energierückgewinnung und Wärmespeicher
Vorteil Beschreibung Auswirkung
Flexibilität Speicherung und Nutzung der Abwärme nach Bedarf Effiziente Nutzung von überschüssiger Wärme
Kostenersparnis Reduzierung der Heizkosten durch Nutzung der gespeicherten Wärme Senkung der Betriebskosten
Umweltfreundlichkeit Verringerung der CO2-Emissionen durch effiziente Energienutzung Beitrag zum Umweltschutz
Amortisationszeit Typische Amortisationszeiten zwischen 9-18 Monaten Schnelle Rückgewinnung der Investitionskosten
Fördermöglichkeiten Staatliche Zuschüsse und Förderungen (z.B. BAFA) Zusätzliche finanzielle Unterstützung

 

Funktionsweise Thermo Kit:
So können Sie Wärme speichern

Das Thermo-Kit lässt sich einfach an bestehende Kompressoren anschließen. Es umfasst Komponenten wie den Warmwasserspeicher, die Umwälzpumpe und die Steuerungseinheit. Die Installation ist unkompliziert und ermöglicht es, die Wärmeenergie effizient über einen längeren Zeitraum zu speichern. Die Betriebsüberwachung und Steuerung erfolgt automatisch, wobei der Betriebszustand des Kompressors und die Temperatur im Wasserspeicher überwacht werden. So wird die Pumpe je nach Bedarf ein- oder ausgeschaltet, um die Verdichtungswärme optimal zu nutzen.

Praktische Anwendungen und Beispiele:
Wärme speichern in der Praxis

  • Beheizung von Nutzflächen: Die gespeicherte Wärme kann zur Beheizung von Produktions-, Lagerhallen und Bürogebäuden genutzt werden. Dies ist vor allem in kalten Monaten von Vorteil.
  • Warmwasserbereitung: Die Abwärme aus der Wärmerückgewinnung kann auch für die Bereitstellung von Warmwasser in Duschen oder für Reinigungsprozesse verwendet werden. Durch den Einsatz des Speichers ist die Warmwasserbereitung nicht an die Betriebszeiten des Kompressors gebunden
  • Praxisbeispiel: Es gibt zahlreiche Beispiele für signifikante Einsparungen und Effizienzsteigerungen durch die Kombination von WRG und Thermo-Kit. Unternehmen berichten von reduzierten Betriebskosten und einer verbesserten Energieeffizienz.



Wirtschaftliche Betrachtung: Wärme speichern und Kosten senken

  • Amortisationszeit: Die typische Amortisationszeit für die Kombination aus Thermo-Kit und Wärmerückgewinnung liegen je nach Einsatzzweck und Vor-Ort-Bedingung zwischen ca. 9-18 Monaten. Eine Wirtschaftlichkeitsprüfung kann individuell für die jeweilige Situation erfolgen.
  • Fördermöglichkeiten: Staatliche Zuschüsse und Förderungen, wie beispielsweise vom BAFA, können die Investitionskosten weiter senken und die Wirtschaftlichkeit der Wärmerückgewinnung erhöhen.

Fazit: Warum Sie Wärme speichern sollten

Die Kombination von Wärmerückgewinnung und Thermo-Kit bietet zahlreiche Vorteile. Unternehmen können die Abwärme ihrer Kompressoren effizient speichern und flexibel nutzen, was zu erheblichen Kosteneinsparungen und einem geringeren CO2-Ausstoß führt. Kontaktieren Sie uns, um zu erfahren, wie Sie Ihre Kompressorabwärme für nachgelagerte Prozesse optimal nutzen.

Mehr zum Thema Energiesparen

Topics: Wärmerückgewinnung, Kompressortechnik

Kostenlose Webinare

In 30 Minuten zu mehr Fachwissen mit unseren kostenlosen Online-Seminaren zum Thema Drucklufttechnik.

zu den kostenlosen Webinaren

Jetzt unseren Blog als Newsletter abonnieren.