Kostencheck: Was kostet Druckluft pro m³?

Posted by Marie Kaiser on 25.05.2021 16:41:48

Wie teuer Druckluft pro Kubikmeter tatsächlich ist, wie viel Geld jedes Jahr aufgrund von Leckagen in Druckluftsystemen aufgelöst wird oder in den verwinkelten Komponenten stecken bleibt, überrascht immer wieder. Einige Leute fragen deshalb zu Recht, was kostet ein Kubikmeter Druckluft? Natürlich ist die Luft an sich kostenlos – doch für die erforderliche elektrische Energie, muss am Ende trotzdem gezahlt werden. Wir haben uns mit den Preisen auseinandergesetzt!

AdobeStock_292707402

Wie viel kostet ein Kubikmeter Druckluft?

Die Kosten der Druckluft errechnen sich durch die Größe und Leistung des eingesetzten Kompressors und den Kosten des jeweiligen Stromanbieters. Die durchschnittlichen Kosten für ein Kubikmeter Druckluft liegen zwischen ca. 1,5 und 2,7 Cent pro m³.

Eine pauschale Aussage über die Kosten für einen Kubikmeter Druckluft lässt sich nicht sagen und ist abhängig von verschiedenen Faktoren. Daher sollte jedes Unternehmen die individuellen Kosten ermitteln. Für die Berechnung der Druckluft pro Kubikmeter wird der maximale Volumenstrom und die Motorleistung des Kompressors betrachtet. Die Leistungsdaten des Kompressors werden dabei dividiert.

Berechnung von Druckluft pro m³: Maximaler Volumenstrom / Motorleistung des Kompressors = Energie bei einem Kubikmeter Druckluft

Möchten Sie mehr erfahren?  Jetzt Experten kontaktieren


Kosten: Druckluft und Gebläse im Vergleich

Die Kosten der Druckluft und Gebläseluft lassen sich mit folgenden Formeln berechnen:

  • Druckluft: Strompreis (€/ kWh) x Volumenstrom (m³/ h)
  • Gebläseluft: Strompreis (€/ kWh) x Gebläse Motorleistung (kW)

Schnell wird deutlich, dass nicht nur die Höhe der Strompreise, sondern auch die richtige Auswahl der Komponenten entscheidend ist. Ermitteln Sie gemeinsam mit unseren Experten Einsparpotentiale in Ihrem Druckluftsystem, um Ihr bestehendes und/oder geplantes Equipment auf Ihre Fertigungsprozesse optimal abzustimmen. 

Fragen Sie hier Ihre kostenlose Messung an, um Ihre Druckluftkosten pro m³ so gering wie möglich zu halten.


Warum ist Druckluft so teuer?

Berechnet man Druckluft pro m³, wird häufig von einer teuren Energieform gesprochen. Die Kosten für elektrische Energie sind viermal so hoch wie die Kosten für Erdgas oder Öl. Das heißt, dass die Druckluft pro m³ im Vergleich teurer ist, obwohl die Luft selbst kostenlos ist. 

Daher gilt immer: Je mehr Kompressoren für einen konstanten Druck im Druckluftsystem gestartet werden müssen, umso teurer die Druckluft pro Kubikmeter.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie bei der Drucklufterzeugung Geld sparen können.  


Was kostet eine Druckluft Leckage?

Druckluft ist eine teure Energiequelle. Wenn das Druckluftsystem undicht ist, strömt das Geld mit der Luft aus. In kleinen Optimierungsschritten kann das Unternehmen viel Energie und Kosten sparen. Das erste, was Sie tun sollten, ist Lecks zu beseitigen. 

Schon oft wurde über das Thema Leckagen in Druckluftsystemen berichtet, aber was bedeutet das in Euro?  Für die Berechnung haben wir ein Druckluftsystem mit 6 Bar gewählt, in dem eine Leckage von 1 Quadratmillimeter geortet werden konnte. Bei der Messung ist ein Verlust von ca. 70 Liter Druckluft pro Minute festgestellt worden. Mit anderen Worten: Eine einzige Leckage mit einer Größenordnung von  einem Quadratmillimeter verursacht Kosten von bis zu 650 € pro Jahr. 

Lesen Sie mehr über die Leckagen, damit sich Ihr Geld nicht in Luft auflöst:

Topics: Energieeffizienz + Förderung, Leckagen, Industriekompressor

kostenlose Webinare
In 30 Minuten zu mehr Fachwissen mit unseren kostenlosen Online-Seminaren zum Thema Drucklufttechnik.

Jetzt anmelden

Jetzt unseren Blog als Newsletter abonnieren.

Die letzten Beiträge