5 Tipps, wie Sie den Kompressor vor hohen Temperaturen schützen

Posted by Daniela Brouwer on 28.06.2022 12:43:23

Sommerzeit: Das Wort beschwört Bilder vom Entspannen am Strand und vom friedlichen Plätschern der Wellen an der Küste herauf. Die meisten Menschen verbinden den Sommer mit einem gewissen Maß an Spaß in der Sonne.

AdobeStock_86304541

 

Für Instandhalter können die warmen Monate jedoch eine stressige Zeit sein, da die Kompressoren nun auch in unseren Breiten in den Sommermonaten immer häufiger ungeplante "Ferien" machen und die Wartungs- und Energiekosten in die Höhe treiben.
Mit höheren Temperaturen und höherer Luftfeuchtigkeit bietet der Sommer nämlich lehrbuchmäßige Bedingungen für unerwartete Kompressorausfälle. Besonders unregelmäßig gewartete Anlagen sind davon betroffen. Unerwartete Reparaturkosten und Produktionsausfall können die Folge sein.

 

So schützen Sie ihre Druckluftanlage vor Hitze.

Was kann Ihr Betrieb tun, um die Auswirkungen des Sommers auf diese Systeme zu bekämpfen? Die Service-Experten von Atlas Copco weisen auf folgenden Punkte hin, die besondere Aufmerksamkeit verdienen.

 

Produktinformation Online (4)

Für Belüftung sorgen

Eine ausreichende und angemessene Belüftung im Kompressorraum ist für die Leistung des Kompressors entscheidend. Vergewissern Sie sich in den schwülen Sommermonaten, dass die Luft ungehindert um das Gerät herum strömen kann und dass die empfohlene Umgebungstemperatur eingehalten wird. Reparieren Sie losen Schaumstoff oder Platten und entfernen Sie alle Hindernisse in oder um das Gerät.

Überprüfen Sie das Kompressor-Öl

Das Öl eines Kompressors ist nicht vor den Folgen des heißen Wetters geschützt. Hitze und insbesondere schwüle Hitze kann die Lebenserwartung des Öls verkürzen, was sich schädlich auf das Element des Geräts auswirkt. Die Verwendung des richtigen Öls und die Sauberkeit der Ölfilter tragen dazu bei, dass Ihre Kompressoren kühl laufen und weniger Energie verbrauchen.

Kühler

Überprüfen Sie die Qualität bzw. die Funktionsfähigkeit der Kompressorkühler. Verstopfte oder blockierte Kühler können zur Überhitzung eines Kompressors führen. Untersuchen Sie das Kühlgebläse auf Staub und Rückstände, die den ordnungsgemäßen Betrieb verhindern können. Ein vernachlässigter Kühler kann verstopfen und muss für eine gründliche Reinigung ausgebaut werden - das kann nicht nur aufwendig, sondern auch ganz schön teuer werden.

Kondensatabscheider

Die hohe Luftfeuchtigkeit im Sommer kann dazu führen, dass sich in einem Kompressor mehr Kondensat ansammelt als in den kühleren Monaten. Stellen Sie sicher, dass die Kondensatabscheider ordnungsgemäß funktionieren und das zusätzliche Wasser aufnehmen können. Vergewissern Sie sich, dass das Kondensat ordnungsgemäß gefiltert wird, damit kein Öl in den Abfluss gelangt.

Filter

Wenn Luftfilter verschmutzt sind, wird der Luftstrom behindert. In diesem Fall muss der Kompressor den Druckabfall kompensieren, was zu höheren Betriebstemperaturen führt. Ölfilter sind eine andere Sache. Die Ölqualität verschlechtert sich bei höheren Temperaturen und hinterlässt größere Ablagerungen im Filter. Achten Sie darauf, die Luft- und Ölfilter Ihrer Geräte zu Beginn des Sommers auszutauschen. Mit sauberen Filtern laufen Ihre Kompressorsysteme kühler und verbrauchen weniger Energie.

Falls Sie fragen haben, oder Hilfe bei der Wartung Ihres Kompressors benötigen sprechen Sie uns einfach an.

 

Lesen Sie auch: So machen Sie Ihren Kompressor frostsicher

Topics: Kompressortechnik, Wartung und Service

Kostenlose Webinare

In 30 Minuten zu mehr Fachwissen mit unseren kostenlosen Online-Seminaren zum Thema Drucklufttechnik.

Jetzt anmelden

Jetzt unseren Blog als Newsletter abonnieren.