Kompressor Technik in der Getränkeindustrie - Teil 1: Druckluft mit höchster Reinheit

Posted by Louisa Wehberg on 10.08.2022 11:00:00

Zu einem gesunden Lebensstil gehört ein sehr bekanntes Mantra: Man sollte viel trinken. Der Grund: unser Körper besteht zu einem Großteil aus Wasser und wir verlieren über Haut und Atmung etwa einen halben Liter Wasser am Tag. Daher ist Trinken lebenswichtig. Erfahren Sie in diesem ersten Teil, worauf es bei Kompressor Technik in der Getränkeindustrie ankommt.

 

Ab Mitte Juli (22)

In der Getränkeindustrie werden sowohl natürliche als auch artifizielle Getränke produziert. Teilweise mit Kohlensäure versetzt, werden sie heiß oder kalt in Glas- und Kunststoffflaschen, Dosen sowie Mehrschichtverpackungen abgefüllt und als Fertigprodukte verkauft. Als Teil der Ernährungsindustrie wird in der Getränkeindustrie ein Höchstmaß an Standards vorausgesetzt, um ausschließlich unter aseptischen oder keimfreien Bedingungen zu produzieren. Gehen Sie in diesem Artikel mit uns spannenden Themen wie der Klassifizierung von Luftdruck in Reinheitsklassen, der richtigen Auswahl einer Druckluftanlage für sehr anspruchsvolle Prozesse und der Wahl der geeigneten Kompressor-Technik für die Getränkeindustrie auf den Grund. 

Gelangen Sie hier direkt zu den Kapiteln:

 

 

Warum ölfreie Kompressor-Technik in der Getränkeindustrie unverzichtbar ist

Wo höchste Reinheit an erster Stelle steht, ist ölfreie Druckluft unverzichtbar: Drehzahnkompressoren sorgen für hohe Produktqualität und Zuverlässigkeit. Daher eignen sich ölfrei verdichtende Kompressoren für alle Anwendungen, bei denen saubere Druckluft gewährleistet sein muss. Hier sprechen wir von Druckluftqualität der Klasse 0.

Drehzahnkompressoren bis 55 kW sind ideal für Branchen, die hochwertige und ölfreie Druckluft benötigen. 

Die Ansprüche an die Kompressor Technik in der Lebensmittelindustrie sind in zumeist höherer Form auch beispielsweise in der pharmazeutischen Industrie zu finden. Darüber hinaus bietet der Drehzahnkompressor als kleiner ölfreier Kompressor höchste Betriebssicherheit für Ihren Produktionsprozess. Er ist auch als kostengünstiger Drucklufterzeuger bekannt und somit eine echte Alternative zu wassereingespritzten Schraubenkompressoren. Es hängt jedoch immer von ihrer spezifischen Anwendung ab, welche Lösung für Sie die richtige ist: Schraubenkompressor oder doch der kleine ölfreie Kompressor für den Dauerbetrieb? - Lesen Sie jetzt mehr.

Auf jeden Fall lässt sich festhalten: Bei Getränken müssen die höchsten Standards für Hygiene eingehalten werden. Nichts darf am Ende in den Produktionskreislauf geraten, was dort nicht hingehört. Ein Tropfen Maschinenöl im Endprodukt und eine ganze Produktion wäre lahmgelegt, tausende Liter an Getränken nicht mehr genießbar - lesen Sie im nächsten Kapitel warum Reinheit in der Getränkeindustrie an erster Stelle steht.

 

Die Hauptaufgabe der Kompressor Technik in der Getränkeindustrie? - Höchste Reinheit

Da die Luft, die einen Kompressor verlässt, eine Vielzahl von Verunreinigungen wie z.B. Salz und Zuckerkörner, Pfeffer, schwarzen Kohlenstoff, Rost, Bakterien und Viren enthalten kann, benötigen die meisten Druckluftsysteme einen oder mehrere Filter. Um Ihre druckluftbetriebenen Werkzeuge, Ihre Prozesse und Ihre Endprodukte nicht durch solche Fremdkörper und Schadstoffe zu gefährden, sind Filter ein unerlässlicher Bestandteil Ihres Druckluftsystems und somit Ihrer Kompressor Technik in der Getränkeindustrie. Damit die Zuverlässigkeit und (Druck-)Luftqualität Ihrer Produktion gewährleistet ist, sollten Sie jedoch vorher unbedingt die richtige Reinheitsklasse für Ihre Anwendung kennen.

Finden Sie hier einen Leitfaden zur Verwendung von ISO 8573-1:2010, um die richtige Luftqualität bzw. Druckluftqualität zu erreichen: Mit ISO-Klassen-Leitfaden zur besseren Druckluftqualität

Sobald Sie wissen, welche die richtige ISO-Klasse für Ihre Anwendung ist, können Sie planen, welche Geräte und Ausrüstung Sie benötigen, um die erforderlichen Standards zu erfüllen. Wenn Sie Hilfe bei der Auswahl des richtigen Kompressors oder der richtigen Ersatzteile benötigen, stehen Ihnen unsere Atlas Copco Expert:innen mit Rat und Tat zur Seite.

Möchten Sie mehr erfahren?  Jetzt Expert:in kontaktieren

 

Unbenannt_4

Prozessfiltration in der Getränkeindustrie

In der Getränkeindustrie finden Sie ausschließlich die Anforderung an die höchste Reinheitsklasse - Klasse 0, oder auch ISO 8573-1. Natürlich gibt es auch andere Reinheitsklassen, die die Verwendung von öleingespritzten Kompressoren erlauben und wo dies auch viel sinnvoller ist. Vor allem bei Getränken muss aber alles so risikofrei wie möglich sein. Hier reicht es nicht, dass nur der Kompressor ohne Öl auskommt, es kommt auch darauf an, die anderen Fremdkörper zu eliminieren, von denen wir im vorherigen Kapitel berichtet haben.

Die Kompressor Technik in der Getränkeindustrie umfasst nämlich auch elementare Bestandsteile wie z.B. Filtrationstechnik. Das kann ein Sterilfilter für ihre Tankventilation, ein Dampffilter zur Erzeugung von kulinarischem Dampf in direktem Kontakt mit Lebensmitteln oder ein Partikelfilter für Ihre Mineralwasserabfüllung sein. Damit Sie diese und weitere wichtige Filter mit höchster Qualität und exzellenter Performance auch in Ihrer Produktion einsetzten können, haben wir die richtige Lösung für Sie. 

Werfen Sie einen Blick in die Broschüre rund um das Thema Prozessfiltration bei Atlas Copco: Unser Produktportfolio im Bereich Prozessfiltration, sterile Filtration zum Download

process+filtration11-2

Wussten Sie eigentlich..?

Wenn Sie mit Atlas Copco arbeiten, dann arbeiten Sie zusammen mit dem ersten Kompressorhersteller, der die Zertifizierung für saubere Druckluft nach ISO 8573-1, Klasse 0 vom TÜV Rheinland erhalten hat (2010). Damit hat Atlas Copco den Maßstab für kontaminations- und schadstofffreie Druckluft in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie gesetzt, denn mit der Einführung der ISO 22000 als dem wichtigsten globalen Qualitätsstandard, waren wir mit unserem Produktionsstandort in Antwerpen, Belgien, der erste Kompressorenhersteller, der diese Zertifizierung erhielt. Auf diese Weise können wir mit unserer Kompressor Technik für die Getränkeindustrie unseren Kunden Qualität und Transparenz garantieren. Und das in allen Bereichen der Getränkeindustrie...

 

In einer Stunde zur Gewissheit: Wie wir Ihnen zur optimalen Kompressor Technik in der Getränkeindustrie verhelfen

Gehen wir einmal davon aus, dass Sie bereits eine gewisse Erfahrung mit Kompressor Technik in der Getränkeindustrie haben, da Sie selbst mit einer Bestandsanlage in der Getränkeproduktion tätig sind. Unser Ziel ist es Ihre Bestandsanlage für Sie zu optimieren und die Grundlage dafür schaffen wir in nur einer Stunde. Sie fragen sich sicher, wie das funktionieren soll und wir verraten es Ihnen jetzt: 

Drei Schritte sind nötig, damit Sie als Ergebnis einen vollständigen Bericht von unseren Experten erhalten und genau wissen, was zum erreichen der maximalen Einsparungen umgesetzt werden muss. Dabei sind wir als Partner an Ihrer Seite.

Schritt 1: Die Aufnahme der Installationsparameter

Hier richten wir uns ganz nach Ihnen - gerne besuchen wir Sie für das Aufnehmen der Installationsparameter Ihrer Anlage vor Ort oder Sie wählen optional den digitalen Weg über eine Video- oder Telefonkonferenz.

Schritt 2: Die Analyse

Analysiert werden auf Grundlage der Installationsparameter das Anlagendesign sowie die Abläufe. Außerdem werden kritische Punkte aufgedeckt und Sie erhalten unmittelbar Best-Practice-Empfehlungen unserer Experten um Schäden und Ausfällen wirkungsvoll entgegenzuwirken.

Schritt 3: Ihre Einsparpotenziale aufdecken

Im letzten Schritt werden im Anschluss an die Analyse Ihre Einsparpotenziale überprüft und optimiert. Auf diese Weise können wir schon bei der ersten Besichtigung Ihrer Anlage konkrete Einsparpotenziale entdecken. 

Unbenannt_5

Diese einfachen drei Schritte können für Ihre Anlage einiges ausmachen und das gilt für alle Anwendungsgebiete, in denen mit Drucklufttechnik in der Getränkeindustrie gearbeitet wird. Sie dürfen daher gespannt sein, welche Getränke mit Druckluft und Co. in Berührung kommen. In der nächsten Ausgabe erfahren Sie mehr. 

Und bis dahin: viel trinken nicht vergessen. ;)

Sie haben weitere Fragen? Dann kontaktieren Sie uns gerne.

Topics: ölfreie Kompressoren, Getränkeindustrie, Lebensmittelindustrie, Flaschenbefüllung, Druckluft-Filter, Druckluftqualität, Brauereien, Betriebsdruck, Reinheitsklassen, Winzer, Molkereien

Kostenlose Webinare

In 30 Minuten zu mehr Fachwissen mit unseren kostenlosen Online-Seminaren zum Thema Drucklufttechnik.

Jetzt anmelden

Jetzt unseren Blog als Newsletter abonnieren.